Hermann Falch
Weiterentwicklung des Zwiebelfestes
15. Juli 2018
„ Stadt-der-Frauen war ein kostspieliges Festival, dass seine Chance leider nicht genutzt hat“, so Daniele Hemminger-Narr, Stadträtin der Freien Wähler
FW für vernünftigen Zugang zur Hohenkreuzturnhalle
25. Juli 2018
Annette Silberhorn-Hemminger, Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler

Annette Silberhorn-Hemminger, Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler

Bücherei hat für Freie Wähler Priorität

Die Freien Wähler zeigen sich verwundert über den Vorstoß der Grünen, zum aktuellen Zeitpunkt das nächste kulturelle Großprojektauf Start setzen zu wollen.

Die Freien Wähler zeigen sich verwundert über den Vorstoß der Grünen, zum aktuellenZeitpunkt das nächste kulturelle Großprojekt – die Erweiterung und Neuausrichtung des Stadtmuseums und des Schreiber-Museums im Bebenhäuser Pfleghof – auf Start setzen zu wollen.

Zum einen ist die Standortfrage zur Bücherei noch nicht abschließend entschieden. Für einen Bürgerentscheid zum Verbleib der Bücherei im Bebenhäuser Pfleghof werden aktuell in Esslingen Unterschriften gesammelt.

„Diese Form der direkten Demokratie respektieren und unterstützen die Freien Wähler. Solange keine Ergebnisse zum Bürgerentscheid vorliegen, ist auch mit Blick auf den Bebenhäuser Pfleghof noch alles offen. Zum jetzigen Zeitpunkt einen Antrag zu stellen, der sich umfassend mit der Nachnutzung des Pfleghofs beschäftigt, erscheint für uns Freien Wähler schlichtweg sinnlos“, so Annette Silberhorn-Hemminger, Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler.

„Zuerst muss doch die Standortfrage abschließend entschieden werden. Anschließend gilt es die Bücherei in ihrer Neuausrichtung zu entwickeln. Diese Aufgabe ist anspruchsvoll, dafür braucht es Zeit, Mitarbeiter und finanzielle Mittel“, so Annette Silberhorn-Hemminger.

Für die Freien Wähler geht nach der endgültigen Standortentscheidung zur Bücherei die eigentliche Arbeit erst los: die Konzeption zur Neuausrichtung muss unter Beteiligung der Bürgerschaft entwickelt werden, daran schließt sich ein Architekturwettbewerb für die Umsetzung an, begleitende denkmalpflegerische Untersuchungen sind ebenfalls Teil des Aufgabenpakets.

Zudem muß im stadtischen Haushalt für die erforderliche Finanzierung eine Rücklage gebildet werden.