Perspektiven für Esslingen. Wie bleiben wir mobil?

von Administrator (Kommentare: 0)

Expertenrunde und Diskussion am Mittwoch, 21. Juni um 19 Uhr im Alten Rathaus Esslingen, Bürgersaal

Expertenrunde und Diskussion am Mittwoch, 21. Juni um 19 Uhr im Alten Rathaus Esslingen, Bürgersaal

Der Verkehr in den Städten steht vor großen Herausforderungen: hoher Sanierungsbedarf bei Straßen und Brücken, überfüllte Busse und Bahnen und anspruchsvolle Umwelt- und Gesundheitsschutzbestimmungen. Die Verkehrsexperten und Städteplaner sollen diese Aufgaben nicht nur lösen sondern dabei auch gleich die strukturellen Veränderungen berücksichtigen, die Elektromobilität, autonomes Fahren und Digitalisierung mit sich bringen.

Auch in Esslingen sind diese Herausforderungen spürbar: Brückensanierungen die Staus verursachen, Diskussion über die Zukunft der Elektrobusse und Feinstaub- und Stickoxidaufkommen, die über den Grenzwerten liegen. „Das Verkehrssystem ist die Lebensader einer Stadt. Wir wollen keinen Infarkt sondern wir wollen, dass der Verkehr läuft – zeitgemäß, nachhaltig und  in einem vernünftigen Zusammenspiel aller Mobilitätsarten“, fordert die Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler Esslingen 

Dr. Annette Silberhorn-Hemminger. „Das geht nicht von heute auf morgen. So etwas muss konzeptionell erarbeitet werden. Es reicht also nicht, Notoperationen durchzuführen. Wir müssen grundlegende Fragen beantworten: Wie sieht in Esslingen der ÖPNV der Zukunft aus? Wie können wir den Anteil an Fußgängern und Radfahrern erhöhen?  Wie können wir trotz der anstehenden Großbaustellen den Verkehr am Laufen halten?“

Diese und andere Fragen zum Thema Mobilität werden am Mittwoch, den 21. Juni um 19 Uhr im Bürgersaal des Alten Rathaus gemeinsam mit vier Mobilitätsexperten diskutiert. Daniel Fluhrer, Leiter des Esslinger Stadtplanungsamtes, Thomas Rumpf, Vorsitzender des ADFC Kreisverbands Esslingen Ostfildern, Peter Sautter, Geschäftsführer der

Ingenieurgesellschaft Verkehr Stuttgart und Thomas Kiwitt, Planungsdirektor Verband Region Stuttgart stellen Ihre Sicht der Dinge dar und stellen sich den Fragen der Zuhörer.

„Wir freuen uns auf diesen ersten Termin unserer neuen Veranstaltungsreihe, so Hermann Falch Vorsitzender der Freien Wähler Esslingen. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt zwei bis dreimal im Jahr zentrale Themen für die Esslinger Stadtentwicklung zu diskutieren – auf offener Bühne mit Experten und allen die daran Interesse haben. Dabei wollen wir uns nicht im klein-klein verlieren sondern grundsätzlich werden und unterschiedliche Positionen darstellen. Das wird sicher spannend beim Thema Mobilität.“

Die Veranstaltung ist für offen für alle und kostenfrei. Beginn ist um 19 Uhr.

Zurück

Einen Kommentar schreiben