annette-silberhorn-hemminger
Bücherei hat für Freie Wähler Priorität
19. Juli 2018
Freie Wähler: Zwiebelfest gemeinsam entwickeln
14. August 2018

FW für vernünftigen Zugang zur Hohenkreuzturnhalle

Die Freien Wähler haben an die Verwaltung einen Antrag gestellt, damit die Stadt endlich den Zuweg seitlich der Hohenkreuz-Turnhalle asphaltiert bzw. einenalternativen Zuweg zur Halle realisiert.

 

Einen Zuweg, der einen behindertengerechten Zugang zur Halle sowie von der Halle zu den Toiletten und eine vernünftige Anlieferung vom Parkplatz zu dem oberhalb liegenden Halleneingang ermöglicht.

Daniela Hemminger-Narr von den Freien Wählern betont: „Die Hohenkreuz-Turnhalle wird seit Jahrzehnten nicht nur als Turnhalle, sondern auch für Veranstaltungen von Vereinen und Institutionen genutzt.“

Die Halle stellt für die Stadtteile Wäldenbronn, Hohenkreuz, Serach und Obertal die einzige Möglichkeit dar, größere Veranstaltungen durchzuführen, da sie eine Bühne, Küche und einen großen Saal zur Bestuhlung bietet.

„Die Halle bietet für dieses große Stadtgebiet eine wichtige und identifitätsstiftende Möglichkeit, Stadtteilarbeit und Gemeinschaft zu leben“, so Stadträtin Daniela Hemminger-Narr.

Seit vielen Jahren wird von verschiedenen Seiten angemahnt, dass die Anlieferung an die Halle verbesserungswürdig ist. Bisher gibt es keinenAufzug von der Parkplatzebene zur Halle bzw. der nördliche Zuweg erfolgt nur über Rasengittersteine. Zudem ist die Toilette für Menschen, die z.B. auf Rollstuhl bzw. Rollator angewiesen sind, kaum zugänglich. Die Toiletten befinden sich im Stockwerk unter der Halle. Der Zugang hierzu kann nur innen über das Treppenhaus und außen über Rasenfläche bzw. über einen Plattenweg mit Treppenstufen erfolgen.

** „Um diese Turnhalle weiterhin als zentralen Anlaufpunkt für ein gemeinschaftliches Miteinander in den Stadtteilen zu gewährleisten, beantragen wir Freie Wähler, dass die Stadt Esslingen diese Halle behindertengerecht und für eine vernünftige Anlieferungen herrichtet“, so Hemminger-Narr.